Städtetouren - Erleben Sie Ihre Lieblingsstadt einmal anders

  • icon Memphis
  • icon New York
  • icon Las Vegas
  • Mietwagentouren
  • Deep South

Von Memphis nach New Orleans

Von Memphis nach New Orleans

 

Auf dieser Reise lernen Sie die Südstaaten der USA näher kennen. Sie verbringen

die ersten Tage in Memphis, der Stadt des Blues und Rock` n` Roll, reisen dann weiter

über Greenwood und Tupelo, dem Geburtsort von Elvis Presley, in die Jazz & Bluesmetropole

New Orleans in Louisiana.

 

Unternehmen Sie in Memphis doch ausführliche Stadtrundfahrt und einen Besuch von Graceland,

dem Wohnhaus des King, auf der umfangreichen Platinumtour. Außerdem darf natürlich das berühmte

Sun Studio nicht fehlen, hier entstand ein Stück Musikgeschichte. Die Gibson Guitar Factory sowie das

Rock and Soul Museum in der Nähe der Beale Street sind weitere Highlights Ihrer Tour.

 

In Tupelo besuchen Sie das Geburtshaus von Elvis Presley mit dem angeschlossenen sehenswerten

Birthplace Museum. New Orleans bietet dann wieder viel Musik.

 

 

Reiseverlauf - Von Memphis nach New Orleans

 

  1. Tag Anreise

Abflug ab Deutschland in Richtung Memphis. Nach Ankunft am Flughafen Übernahme

Ihres Mietwagen und Fahrt zum Hotel. Ihr Hotel liegt in guter Lage in Downtown Memphis.

Drei Übernachtungen.

 

  1. Tag

Nach dem Frühstück entdecken Sie doch das Elvis Presleys Wohnhaus Graceland auf

der umfangreichen Platinumtour. Nach der Tour können Sie Elvis Souvenirs einkaufen oder

nehmen Sie doch einen Lunch in einem der Diner in Graceland.Danach haben Sie die Möglichkeit

eine ausführliche Stadtrundfahrt durch Memphis zu unternehmen.Lassen Sie den Abend doch bei

einem Dinner und viel Live-Musik auf der Beale Street in Downtown Memphis ausklingen.

 

 

                                      Graceland im Memphis

 

  1. Tag

Heute sollten Sie aufjedenfall das weltweit bekannteste Musikstudio, das Sun Studio besuchen.

Viele Musikstars begannen in diesem legendären Studio ihre Karriere, wie Carl Perkins, Jerry Lee Lewis,

Ike Turner, Johnny Cash und natürlich der King of Rock` n` Roll Elvis Presley. Die Geburtsstunde des

Rock` n` Roll schlug hier am 5. Juli 1954 mit dem Erscheinen von `That`s All Right` von Elvis Presley.

 

Begeben Sie sich doch danach zur Beale Street um die Gibson Guitar Factory oder das Rock’n’Soul Museum zu besichtigen. Das Rock’n’Soul Museum zeigt in anschaulicher Weise die Geschichte und die Entwicklung des Memphis Sound mit zahlreichen Ausstellungsstücken, Fotos und zahlreichen Musikbeispielen.

 

 

 

Außerdem empfehlen wir den optionalen Besuch des umfangreichen Mississippi River Museums, das direkt am Fluss liegt. Die Fußwegentfernung vom Hotel beträgt nur wenige Blocks. Oder Sie nutzen den freien Nachmittag und Ihren letzten Abend in Memphis für eigene Aktivitäten in Downtown.

 

4.Tag

Am Vormittag checken Sie aus und die Fahrt geht weiter nach Jackson, Tennessee, wo Sie die Rockabilly Hall of Fame besuchen sollten.

 

Nachmittags sollten Sie Muscle Shoals/Tuscumbia im Nordwesten des Bundesstaates Alabama erreichen.

Dieser Ort ist weltbekannt durch die Fame Recording Studios, die Geburtsstätte des "Muscle Shoals Sound" und W.C.Handy,den Vater des Blues sowie die Alabama Music Hall of Fame, die Sie direkt nach Ankunft besichtigen sollten.

 

Empfehlenswert ist hier auch das bekannte  Südstaatendinner im Rocking Chair Restaurant.

Eine Übernachtung in Muscle Shoals..

 

5.Tag

Nach einer einstündigen Fahrt auf dem historischen Natchez Trace Parkway erreichen Sie den Geburtsort von Elvis Presley, Tupelo im Bundesstaat Mississippi. Besuchen Sie das bescheidene Zweizimmer-Haus, in dem der „King“ geboren wurde, das daneben liegende neugestaltete Museum und die Gedenkkapelle. Ebenso legen Sie einen obligatorische Stopp am Tupelo Hardware Store ein, wo Elvis von seiner Mutter seine erste Gitarre bekam.

 

 

                                    Elvis Geburtshaus in Tupelo

 

Anschließend fahren Sie zum berühmten Blues Highway 61 bis Clarksdale, Mississippi und besichtigen das kleine aber sehenswerte Delta Blues Museum, ein umgebauter historischer Bahnhof. An der Kreuzung der Highways 61 und 49 war der Ort, an dem der Bluesvirtuose Robert Johnson, angeblich für sein Gitarrenspiel, seine Seele dem Teufel verkaufte.

 

Eine von drei Grabstätten von Robert Johnson sollten Sie aufjedenfall am nächsten Morgen in der Nähe von Greenwood besichtigen.

Weiterfahrt nach Greenwood und dort eine Übernachtung.

 

6.Tag

Frühes Auschecken und Abfahrt von Greenwood über die Interstate 55 nach New Orleans, Louisiana.

Die letzte heutige Etappe führt durch das Plantation und Cajun Country nach New Orleans,wo Sie die Oak Alley Plantation

im Ort Vacherie besichtigen sollten. Ankunft im „Big Easy“, wie New Orleans auch genannt wird und Einchecken im Hotel.

Drei Übernachtungen in New Orleans.

 

 

 

                      Oak Alley Plantation in Vacherie

  1. Tag

Beginnen Sie Ihren Aufenthalt in New Orleans mit einer ausführlichen Stadtrundfahrt

 

  1. Tag

Nehmen Sie doch heute an einer New Orleans Steamboat Jazz Cruise teil.

Oder entdecken Sie die Stadt auf eigner Faust.

 

  1. Tag

Mietwagenrückgabe am New Orleans Flughafen und Rückflug nach Deutschland

 

  1. Tag

Ankunft in Deutschland

 

LEISTUNGEN:

 

    Linienflüge Deutschland-Memphis/New Orleans-Frankfurt inkl. allen Steuern und Gebühren

    Mietwagen Kategorie Midsize inkl. aller Steuern und Gebühren

    8 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse

 

Nicht enthalten:

 

    Anreise zum Flughafen in Deutschland

    Reiserücktrittskostenversicherung

    Verpflegung

    Trinkgelder

 

Gesamtpreis ab € 1289 pro Person im Doppelzimmer

 

 

About us

fly2america.de
Ihr Reiseveranstalter für Reisen in die USA und nach Kanada




Fly2america.de

Grosse Str. 15 | DE-49492 Westerkappeln 

+49 54 04 - 96 08 0

info@fly2america.de

Mo-Fr:  09.30 - 18.00
Sa.:      09.00 - 13.00